Erziehungsberatung

Eltern wissen häufig nicht, wie sie ihre Erziehungsvorstellungen erreichen können. Das Kind kann problematisches Verhalten zeigen und beispielsweise Regeln und Grenzen der Eltern nicht akzeptieren. Es kann sehr ängstlich sein oder auch Schwierigkeiten mit Gleichaltrigen haben. Es können psychosomatische Erkrankungen vorliegen, bei denen der Kinderarzt nach eingehender Untersuchung zur Erziehungsberatung rät. Eltern suchen Hilfe, wenn es belastende Lebensumstände gibt, beispielsweise Verlust von Bezugspersonen durch Trennung oder gar Tod.

Ein weiterer großer Themenkomplex ist die Schule mit Leistungsproblemen oder sind auch Schwierigkeiten der Kinder, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden.

Unsere Gruppenangebote

Kinder und Jugendliche im Netz

  • ab wann und wie lange ihre Kinder Computer, Smartphone, Facebook, Whatsapp, Snapchat, Instagram oder Onlinespiele nutzen sollten,
  • wie eine gute Umsetzung von Regeln und Absprachen gelingen kann,
  • welchen Umgang mit Medien sie ihren Kindern vermitteln möchten,
  • welche Chancen und Gefahren im Internet bestehen,
  • wie man mit Cybermobbing umgehen sollte,
  • wie sie Sicherheit und Datenschutz bei Smartphones verbessern können,
  • welche Rechte im Netz bestehen,
  • und inwiefern die Digitalisierung unsere Familie und unser Zusammenleben insgesamt verändert.

Auch ErzieherInnen und LehrerInnen haben zunehmend Interesse, sich mit dem Thema "Medien" auseinanderzusetzen. Auf Nachfrage gestalten wir auch sehr gerne einen entsprechenden Themenabend in Ihrer Kita oder Schule, angepasst an die jeweilige Altersgruppe. Sprechen Sie uns einfach darauf an!

 

Hier finden Sie uns

Erziehungsberatungsstelle
Diakonischeswerk Mönchengladbach
Wilhelm-Strauß-Str. 20
41236 Mönchengladbach

Fon: 02166 - 12 80 60
Fax: 02166 - 12 80 646
E-Mail: beratung(at)diakonie-mg.de

Koordinatorin
Edeltraud Tönnis

Anmeldezeiten
Mo., Di., Do., Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Do. 14.00 - 16.00 Uhr

Offene Sprechstunde
Jeden Dienstag von 10.00 - 11.30 Uhr


Nach Oben