Kaffee und Musik

Jeden 3. Donnerstag im Monat - Freier Eintritt

15:00 bis 17:00 Uhr im Karl-Immer-Veranstaltungshaus, Ehrenstraße 30 in 41066 Mönchengladbach

Jeden 3. Donnerstag gibt es im Karl- Immer- Veranstaltungshaus auf der Ehrenstraße 30 Live- Musik und Kaffee. Bei freiem Eintritt hat man die Möglichkeit nette Leute aus Bettrath und Neuwerk zu treffen. Es treten wechselnde Künstler und Musiker auf. Das Repertoire reicht von Schlager, über Operette, Mundart, bekannte Melodien, Musical und vieles mehr. Jeder ist willkommen von 15:00 bis 17:00 Uhr mal reinzuschauen. Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. 

Die Veranstaltungen werden gefördert durch Kollektenmittel der Hilfe für alte Menschen. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei. 

Die nächsten Termine:

19.01.17 SASCHA der Gesangsparodist
Die Höhner und Elvis in Bettrath!

Er ist mit vielen Stars der Musikbranche aufgetreten und kann ihre Stimmen so gut parodieren, dass Sie denken, das Orginal steht auf der Bühne.

16.02.17 Irene Göbel
Drehorgel Musik, die Freude bereitet!

An ihrer Drehorgel kann Irene Göbel die verschiedensten Lieder und Melodien zaubern. Ihre gute Laune wird angekurbelt.

16.03.17 Mandolinenorchester Rheinlust
Gezupfte Melodien, die bewegen!

Das Orchester bietet einen Streifzug durch die Musikgeschichte. Blues Klassiker, Swing Titel und aktueller Soul gehören zu ihrem Repertoire. Lassen Sie sich von den Melodien mitnehmen.

Yoga mal anders...

Putzmunter auf einem Stuhl - Yoga mal anders...

Yoga auf dem Stuhl bot eine willkommene Abwechslung vom grauen herbstlichen Wetter. Viele Senioren in Bettrath sind schon über 80 und haben körperliche Einschränkungen, trotzdem wollen sie aktiv sein und bleiben.

Es gab den großen Wunsch, einmal Yoga auf dem Stuhl auszuprobieren. Die Übungen sind auch für körperlich eingeschränkte Personen gut geeignet. In Kooperation mit der VHS Mönchengladbach konnten wir im Quartier Bettrath einen 3-teiligen Schnupperkurs realisieren. Es waren so viele interessiert, dass wir zwei Gruppen bilden mussten. Mit warmen Socken und bequemer Kleidung haben die Teilnehmenden verschiedene Übungen auf und um den Stuhl gemacht. Außerdem wurden Atemtechniken trainiert.

Viele der Teilnehmer/innen hatten Freude an dem Schnupperkurs und würden gerne weitermachen. Als nächstes werden wir mit der VHS Mönchengladbach darüber sprechen, ob wir einen längeren Kursus realisieren können.

Über weitere Interessierte freuen wir uns!

 

 

Was ist Quartiersarbeit?

Quartiersarbeit bezieht sich auf ein spezielles Gebiet, ein Viertel, einen Kiez, ein Quartier.Die Themen des Stadtteils werden ganzheitlich in den Blick genommen. Die Quartiersarbeit orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Menschen im Stadtviertel. 

Quartiersarbeit ermutigt, unterstützt und aktiviert die Menschen, ihre Angelegenheiten selbstmotiviert anzugehen. Die Menschen im Stadtteil sind die Profis für ihre eigenen Belange. Ihre Wünsche und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt und sind die Grundlage für die Quartiersarbeit. Freiwilligkeit ist dabei das oberste Prinzip.

Was sind die Ziele?

Ziel ist es, die Lebensqualität der Menschen im Quartier Bettrath-Hoven zu verbessern. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Generation 60+. Durch die Verbesserung der Lebensbedingungen für Senioren im Stadtteil wird auch eine allgemeine Verbesserung für das Gemeinwesen erreicht.

Ihre Ansprechpartnerin

Um diese Prozesse in Bettrath-Hoven zu koordinieren, gibt es eine Ansprechpartnerin vor Ort, die den Bürgern zur Seite steht. Frau Petra Grotheer ist Sozialpädagogin. Sie hilft bei der Umsetzung von Projekten und Ideen, vermittelt Kontakte und unterstützt mit Fachwissen.

Petra Grotheer
Tel.: 0 163 - 4 21 62 24
pgrotheer@diakonie-mg.de

Die Quartiersarbeit wurde gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie.

Unser Quartier im NETZWERK NACHBARSCHAFT der AOK: www.netzwerk-nachbarschaft.net

Nach Oben